Begegnungen auf Augenhöhe: MentorinnenNetzwerk des DÄB neu aufgestellt

Das erfolgreiche MentorinnenNetzwerk des Deutschen Ärztinnenbundes e.V. (DÄB) fördert gezielt die berufliche Entwicklung von jungen Ärztinnen und Zahnärztinnen gemeinsam mit erfahrenen Mentorinnen aus dem Verband. Das MentorinnenNetzwerk unterstützt Mentees bei wissenschafltichen Arbeiten und der wissenschaftlichen Karriere mit dem Ziel der Promotion oder Habilitation. Das Netzwerk berät darüber hinaus auch zur Niederlassung und bei der Bewerbung um Führungspositionen in Kliniken. Ziel des MentorinnenNetwerk ist vor allem der persönliche Austausch zwischen Mentee und Mentorin über die strategische Planung der Karriere und die individuelle Beratung zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Das Programm des Netzwerks ruht auf drei Säulen: den Tandemgesprächen zwischen Mentees und Mentorinnen, regelmäßigen Treffen zu Seminaren und Workshops und der fachübergreifenden Vernetzung. Bei den Netzwerktreffen werden zum Beispiel vertefende Workshops zu IT und Social Media, zur persönlichen Weiterentwicklung, Karriereplanung, zu Führungskompetenzen und aktuellen Themen der Berufspolitik angeboten. Mentees haben den großen Vorteil des persönlichen Kontaktes zu einer Ärztin, die stets ein offenes Ohr hat und hilfreiche Feedbacks gibt. Mentorinnen profitieren durch den Einblick in die Sichtweisen und Ideen der Mentees und erhalten Impulse und Anregungen für die eigene Arbeit. Sie begegnen den Mentees auf Augenhöhe und finden in gemeinsamen Gesprächen den roten Faden für den individuellen Berufsweg.

Dr. med. Christiane Groß, M.A. Präsidentin des DÄB: „Das neue Programm soll verbinden, stärken und inspirieren. Auf der einen Seite steht dabei der Erfahrungsschatz der Mentorinnen, auf der anderen Seite sind Mentees daran interessiert, von diesem Erfahrungsschatz zu profitieren und ein berufliches Vorbild zu haben. Das Netzwerk steht für Orientierung und Begleitung im Studium und für eine strategische Karriereplanung von Anfang an.“

Bewerben können sich Ärztinnen und Studentinnen der Human- und Zahnmedizin, kurz gesagt alle, die eine Orientierung, Beratung oder Hilfestellung suchen, Mitglied im DÄB sind oder werden. Der DÄB sucht für die Mentees passende Mentorinnen und sorgt dafür, dass sich die passenden Tandems finden. Mentorinnen können im Ausnahmefall auch Nicht-DÄB-Mitglieder werden. Die Zuordnung erfolgt individuell durch erfahrene Ärztinnen des Ausschusses Mentoring. Mentees und Mentorinnen wenden sich direkt an die DÄB-Geschäftsstelle gsdaeb@aerztinnenbund.de, um in eine Datenbank aufgenommen zu werden. Das MentorinnenNetzwerk des DÄB ist Mitglied im Verein Forum Mentoring e.V.

Dr. med. Barbara Schmeiser und Dr. med. Heike Raestrup vom DÄB-Vorstand beraten Sie gern:
E-Mail: mentorinnennetzwerkATaerztinnenbundPUNKTde

Pressekontakt: Gundel Köbke, mobil 0170 – 551 80 55, E-Mail: presse@aerztinnenbund.de und Holger Wetzel, mobil 0173 - 6266341, E-Mail: kontakt@holger-wetzel.com