Heft 3/2014 der ÄRZTIN

Foto
Zoom
 + 
Editorial
Dr. med. Regine Rapp-Engels

Grußworte
Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery
Den Anliegen von Ärztinnen Gehör verschaffen

Dr. med. Astrid Bühren
90 Jahre Deutscher Ärztinnenbund – eine Erfolgsgeschichte für die Ärztinnen und das Gesundheitswesen

BLICK ZURÜCK NACH VORN

Prof. Dr. med. Johanna Bleker, Dr. med. Christine Eckelmann
Der Bund Deutscher Ärztinnen (BDÄ) 1933 bis 1936

„Nach 1933 als Jüdin verfolgt" - Biografische Notizen über Mitglieder des BDÄ
Zusammengestellt von Gundel Köbke

Prof. Dr. phil. Eva Brinkschulte, Dr. phil. Andrea Brinckmann
Spurensuche 2014 – Ausstellung in Hamburg

Ausgewählte Porträts: Dr. med. Meyer-Wedell, Dr. med. Marie Unna, Dr. med. Toni Engel

Dr. med. Christiane Groß, M.A.
Ist der Name Deutscher Ärztinnenbund noch zeitgemäß?
Betrachtungen zu einem Begriff von der Bibel bis zur Neuzeit


Dr. med. Regine Rapp-Engels
Der Deutsche Ärztinnenbund heute

Prof. Dr. med. Gabriele Kaczmarczyk
Macht weiter. Seid lauter! Zur DÄB-Mitgliederumfrage 2014

Dr. med. Dorothee Dörr, Dr. med. Gabriele du Bois, Prof. Dr. phil. Adele Diederich
Priorisierung in der Medizin
Erste Ergebnisse einer Online-Befragung des DÄB


Dr. med. Tonia Ibhler
Erfahrungen einer jungen Ärztin mit fehlender Kinderbetreuung

Aus dem Verband

Für Sie gelesen
Prof. Dr. med. Gabriele Kaczmarczyk
Anna Fischer-Dückelmann: Die Frau als Hausärztin

Dr. med. Christine Hidas
Dr. med. Silke Hofbauer: Der Puppenmörder

Weltärztinnenkongress 2016, Wien
Generation Y – Challenges of the Future for Female Medical Doctors

Congratulations
Downloads:
Gesamtes Heft herunterladen (pdf-Datei, 3091 KB)
Zuletzt bearbeitet 06.11.2015 18:47 Uhr