WDR ZeitZeichen vom 02.09.2022:
Ingeborg Rapoport: eine historische Ärztinnenkarriere

Einblicke in die Karrierewege der Kinderärztin Ingeborg Rapoport, die mit 102 Jahren ihren Doktor bekam. DÄB-Präsidentin Christiane Groß ordnet die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Ärztinnen damals und heute ein.
Mehr zum Thema

aerzteblatt.de vom 30.09.2022:
Ärztinnen in Führung? „Ziemliche Katastrophe“

Diskussionsrunde zu mehr Ärztinnen in Spitzenpositionen: Ohne Quote wird es schwer, Fortschritte zu erzielen. Dabei könnten mehr Ärztinnen in Führung auch für die Forschung von Vorteil sein, betont Prof. Gabriele Kaczmarczyk, Senior Consultant des DÄB.

aerzteblatt.de vom 28.09.2022:
Resolution: Geschlechterparität für Körperschaften

Der DÄB, das Berlin Institute of Health, der Verband Spitzenfrauen Ge­sund­heit und weitere Verbände fordern Parität im Gesundheitswesen – und mehr Frauen in Führungspositionen.

Der niedergelassene Arzt vom 20.09.2022:
Gendersensible Sprache macht Frauen sichtbar

Verändert Sprache unsere Vorstellung von Berufen, etwa vom ärztlichen? Die Sprachwissenschaft sagt: ja! Im ärztlichen Beruf, in dem demnächst mehrheitlich Frauen arbeiten, muss der Sprachgebrauch die Realität endlich besser wiedergeben – auch um Karrierehürden einzureißen, argumentiert DÄB-Präsidentin Christiane Groß.

Videocast „docsdigital” vom 19.09.2022:
Von der Zukunft der Medizin

DÄB-Präsidentin Christiane Groß skizziert die Zukunft der Ärzt:innenschaft in einem zunehmend digitalisierten Umfeld: Was brauchen junge Ärztinnen um gesund zu bleiben? Wie werden sie kompetente Führungskräfte? Und wie läuft es in ärztlichen Gremien?

esanum.de vom 30.08.2022:
Wie Seilschaften Ärztinnen voranbringen

Die Forderungen aus der neuen „Medical Women on Top“ beschreibt Prof. Gabriele Kaczmarczyk, Senior Consultant des DÄB, in diesem Beitrag. Mit Tipps, was junge Ärztinnen gegen strukturelle und subtile Diskriminierung erreichen können.

Esanum.de vom 10.08.2022:
Schwanger weiterarbeiten – so geht’s

Interview mit Barbara Puhahn-Schmeiser, Vizepräsidentin des DÄB, zur Aufforderung an Klinikleitungen, das sichere Weiterarbeiten schwangerer Ärztinnen zu ermöglichen.

Health&Care Management online vom 04.08.2022:
Sichere Weiterarbeit für schwangere Ärztinnen

In einem Brief fordert der DÄB zusammen mit OPidS und dem VLK die Klinikleitungen auf, das patientennahe Weiterarbeiten von schwangeren Ärztinnen zu fördern und erklärt, worauf dabei zu achten ist.

aerzteblatt.de vom 02.08.2022:
Aufruf an Klinikleitungen

DÄB, OPidS und VLK rufen in einem gemeinsamen Brief Klinikleitungen auf, das sichere Weiterarbeiten für schwangere Ärztinnen zu ermöglichen. DÄB-Vizepräsidentin Barbara Puhahn-Schmeiser verweist auf die Positiv-Liste des DÄB, die zeigt, dass es möglich ist.

ÄrzteZeitung online vom 02.08.2022:
Klinikleitungen: Schwangere im Team halten!

In einem gemeinsamen Aufruf an Klinikleitungen setzen sich der DÄB, OPidS der DGOU und der VLK dafür ein, die Diskriminierung von schwangeren Frauen im ärztlichen Beruf zu beenden. Es liegt im Interesse der Kliniken, sich das Leistungspotenzial von jungen Ärztinnen zu sichern, sagt PD Dr. Barbara Puhahn-Schmeiser, Vizepräsidentin des DÄB.

praktischarzt.de vom 01.08.2022:
Weiterbeschäftigung ist möglich

DÄB-Vizepräsidentin Barbara Puhahn-Schmeiser nennt Maßnahmen, damit schwangere Ärztinnen sicher weiterarbeiten können und verweist auf den Online-Button für Kliniken und Praxen, die diese umsetzen.
Seite 1 letzte