Berufspolitik ist uns wichtig, um unseren Berufsstand weiterzubringen. Für den DÄB bedeutet es, die Arbeitsbedingungen von Ärztinnen im Sinne der Work-Life-Balance zu verbessern und so Arbeit und Privatleben in der Balance zu halten. Um dies zu erreichen, fordern wir unter anderem flexible Arbeitszeiten, zusätzliche Kita-Plätze und Veränderungen hin zu einem modernen Rollenmodell, in dem auch Väter Verantwortung für ihre Kinder übernehmen.

Mehr zur Berufspolitik können Sie auf den Seiten Beruf und Privatleben, Karriere und Frauen in Führungspositionen sowie Frauen in die ärztlichen Gremien und Frauen in der Wissenschaft lesen.
 
Dort finden Sie neben aktuellen Artikeln aus unserer Zeitschrift ärztin auch Beiträge aus dem DÄB-Projekt ÄRZTIN 2020, für das zahlreiche Kolleginnen aus dem Ärztinnenbund bereits 2011 Perspektiven für das Jahr 2020 entwickelt haben. Bis 2020 sind es inzwischen nur noch wenige Jahre. Der Countdown läuft.

Zum Nachlesen

Frauen in die Berufspolitik (PDF)
Vortrag der Präsidentin des Deutschen Ärztinnenbundes, Dr. med. Christiane Groß M.A., am 17. Oktober 2016 auf dem Symposium Frauen in die Berufspolitik der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK)

DÄB-Dokumentation Medical Women On Top
vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderte Studie zum Frauenanteil in Führungspositionen in 16 Fächern der universitären Medizin

Neue Wege gehen: Glückwunsch an Dr. med. Astrid Bühren

Memorandum zur Verbesserung der beruflichen Entwicklung von Ärztinnen

Wie antworten auf Stimmungsmache gegen Geschlechtergerechtigkeit?
Aufklärungsflyer des Evangelischen Zentrums Frauen und Männer.