Das Mentorinnennetzwerk im DÄB


Zukunft braucht Herkunft
Erfahrene Ärztinnen weisen den Weg zum Erfolg

Seit der Gründung des DÄB im Jahre 1924 wurde die Förderung von jungen Kolleginnen als eine der wesentlichen Aufgaben in der Satzung definiert.
Downloads:
Flyer Mentorinnennetzwerk (pdf-Datei, 1787 KB)

Ziele unseres Mentorinnennetzwerkes:

  • Begleitung von Medizinstudentinnen im Studium, Unterstützung, z.B. durch Vermittlung von Hospitationen oder Famulaturen
  • Hilfestellung bei der Wahl des Fachgebietes und beim Berufseinstieg
  • Vermittlung von Kenntnissen zu Strukturen von Klinik, Universität, Praxis und außerklinischen Institutionen
  • Unterstützung bei wissenschaftlicher Arbeit, evtl. mit dem Ziel der Promotion
  • Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen
Der besondere Vorteil unseres Netzwerkes besteht darin, daß nur Frauen Frauen fördern. Damit kann eine ungestörte gemeinsame Sicht auf Lebens- und Berufskarrieren sowie deren Analyse und Weiterentwicklung möglich werden.

Positives für die Mentorin:

  • Impulse für die eigene Arbeit und Stärkung ihrer sozialen Kompetenz
  • Erkennen und Weiterentwickeln eigener Fähigkeiten
Frau Dr. Justyna Swol und Dr. Felicitas von Brachel-Thiem stellen die Kontakte her. Möchten Sie als Mentee oder Mentorin teilnehmen?

Kontaktadressen:

Dr. med. Justyna Swol
Chirurgin
Universitätsklinikum Würzburg
Zentrum Operative Medizin (ZOM)
Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg
E-Mail.: gsdaeb@aerztinnenbund.de


Das Mentorinnennetzwerk steht exklusiv den Mitgliedern des DÄB offen.